Bärlauch Rezepte

Bärlauch, auch bekannt als „Waldknoblauch“ oder „wilder Knoblauch“, ist eines der beliebtesten Wildkräuter. Bärlauch ist eine aromatische und vielseitige Pflanze, die im Frühling in vielen Wäldern Europas zu finden ist. Mit seinen leuchtend grünen Blättern und einem intensiven Knoblauchgeschmack bereichert Bärlauch zahlreiche Gerichte und wird sowohl in der traditionellen Küche als auch in der modernen Küche geschätzt. Seine Blätter enthalten zudem viele wertvolle Nährstoffe und haben gesundheitsfördernde Eigenschaften. Ein beliebtes Rezept, das die Frische und den Geschmack des Bärlauchs perfekt einfängt, ist Bärlauchpesto. Dieses und weitere findest Du in diesem Artikel.

Rezept: Bärlauchpesto mit Sonnenblumenkernen

Zutaten Bärlauchpesto mit Sonnenblumenkernen

  • 150 g frischer Bärlauch
  • 75 g Parmesan oder Pecorino-Käse (gerieben oder am Stück)
  • 75 g geröstete Sonnenblumenkerne
  • 150 ml Olivenöl extra vergine
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Die Zutaten sind Circa-Werte. Ich mische sie stets „nach Gefühl“ und je nachdem, welche Mengen ich zur Verfügung habe. Vor allem die Menge an Sonnenblumenkernen und Hartkäse und natürlich Salz und Pfeffer kannst Du nach Deinem Geschmack variieren.

Anleitung Bärlauchpesto mit Sonnenblumenkernen

  • Den frischen Bärlauch gründlich waschen und trocken tupfen.
  • Die Sonnenblumenkerne in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun rösten, dabei regelmäßig umrühren, damit sie gleichmäßig bräunen. Anschließend abkühlen lassen.
  • Den Bärlauch grob hacken und zusammen mit den gerösteten Sonnenblumenkernen, dem geriebenen Parmesan oder Pecorino-Käse und dem Zitronensaft in einen Mixer oder eine Küchenmaschine geben.
  • Nach und nach das Olivenöl hinzufügen und alles zu einer glatten Paste verarbeiten. Je nach gewünschter Konsistenz kann mehr oder weniger Olivenöl verwendet werden.
  • Das Bärlauchpesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei Bedarf die Konsistenz mit mehr Olivenöl anpassen.
  • Das fertige Bärlauchpesto in ein sauberes Glas füllen und mit einer dünnen Schicht Olivenöl bedecken, um es vor dem Austrocknen zu schützen.

Das Bärlauchpesto mit Sonnenblumenkernen eignet sich hervorragend als Brotaufstrich, Pasta-Sauce, Dressing für Salate oder als Dip für Gemüsesticks. Wenn Du es gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahrst, hält es sich mehrere Monate.
WICHTIG: Es sollte immer eine dünne Schicht Öl auf dem Pesto sein. Das kannst Du auch auffüllen.

Stabmixer Set*

    Rezept: Bärlauch-Knospen süß-sauer eingelegt

    Zutaten Bärlauch-Knospen süß-sauer

    • 200 g Bärlauch-Knospen
    • 250 ml Apfelessig
    • 250 ml Wasser
    • 150 g Zucker
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Senfkörner
    • 1 TL Pfefferkörner
    • 1 TL Wacholderbeeren
    • 2 Lorbeerblätter
    • Optional: etwas frische Chili für eine pikante Note

    Anleitung Bärlauch-Knospen süß-sauer

    1. Bärlauch-Knospen gründlich waschen und trockentupfen. Stiele entfernen und die Knospen in ein sauberes Einmachglas geben.
    2. In einem Topf den Apfelessig, Wasser, Zucker und Salz aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
    3. Senfkörner, Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter und falls gewünscht Chili hinzufügen und die Mischung für 5 Minuten köcheln lassen. So entfalten sich die Aromen und der Sud wird haltbar.
    4. Die heiße Essig-Wasser-Zucker-Mischung über die Bärlauch-Knospen im Einmachglas gießen, dabei sicherstellen, dass alle Knospen bedeckt sind.
    5. Das Einmachglas gut verschließen und abkühlen lassen. An einem kühlen und dunklen Ort für mindestens eine Woche – besser drei oder vier Wochen ziehen lassen. Je länger, desto intensiver werden die Aromen.

    Die süß-sauer eingelegten Bärlauch-Knospen können als Beilage zu verschiedenen Gerichten serviert werden. Am liebsten mag ich sie zu einem sommerlichen Salat – sie dürfen auf keinem unserer Grill-Feste fehlen. Sie passen zudem sehr gut zu Käse oder als Topping auf ein Butterbrot. Gut verschlossen und im Kühlschrank halten sie die eingelegten Knospen für mehrere Monate.

    Einmachgläser 210ml*

    1 Kommentar zu „Bärlauch Rezepte“

    1. Pingback: Bärlauch - gesunder Waldknoblauch - pilz-und-kraut.de

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert